Zum Inhalt wechseln
Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige

Guten Tag, Bonjour, Buongiorno

Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige
Verschachtelte Portlets Verschachtelte Portlets
Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige

 

Nächste Veranstaltung

Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige

Webcontent-Anzeige Webcontent-Anzeige

 

Berner KMU Aktuell

Asset Publisher Asset Publisher
edit

Fair ist anders – Antwort des Regierungsrats ist nicht akzeptabel

Der Bernische Regierungsrat empfiehlt die in der Herbstsession 2019 eingereichte Motion «Gleich lange Spiesse und mehr Transparenz für BKW-Tochterfirmen» zur Ablehnung. Der Gewerbeverband Berner KMU – der im Mai 2017 die Kampagne «Fair ist anders» lanciert hat – kann seine Argumente nicht nachvollziehen. Besonders störend ist es, dass der Regierungsrat nicht eine der drei gestellten Motions-Forderungen explizit beantwortet.

 

» weiterlesen

edit

Newsletter: Erfahren Sie hier kurz und bündig was uns beschäftigt

Erfahren Sie in unserem aktuellen Newsletter die neusten Informationen.

 

» Hier können Sie unseren Newsletter lesen.
edit

Richtiger Entscheid im richtigen Moment

Der Gewerbeverband Berner KMU begrüsst den Beschluss des Gewerkschaftsbunds des Kanton Bern die Volksinitiative «für fairen Wettbewerb und zum Schutz von Gewerbe und Beschäftigten im Kanton Bern» zurückzuziehen.

 

» weiterlesen

edit

Schwerpunkte 2020 – Dafür steht Berner KMU

Der Leitende Ausschuss des Gewerbeverbandes Berner KMU hat sich gestern und heute in Interlaken zu seiner traditionellen Wintertagung getroffen. Neben der erfolgreichen Kampagne «Fair ist anders», dem Berner KMU Award und der zweiten Auflage von Rendez-vous Job hat sich Berner KMU mit den beiden wichtigsten Verkehrsinfrastruktur-Projekten im Kanton Bern befasst.

 

» weiterlesen

edit

Berner KMU sagt NEIN zur Verstaatlichung des Wohnungsmarkts

Die Bernische Gewerbekammer lehnt die Mieterverbandsinitiative einstimmig ab. Die vorgesehenen staatlichen Eingriffe sind in ihren Augen Gift für den Schweizer Wohnungsmarkt. Wegen der hohen Kosten und der befürchteten Schwarzarbeit sagt sie ebenfalls deutlich NEIN zum Transitplatz Wileroltigen.

 

» weiterlesen